Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlicek und Frantisek Pavilcek.
Musik von Karel Svoboda

Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht. Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht. Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht... Na, wem kommt das bekannt vor?

Mit Aschenbrödel präsentieren wir nach langer Zeit wieder einen echten Märchen-Klassiker auf unserer Naturbühne.

Der König findet es an der Zeit, dass sein Sohn heiratet. Viele junge Damen von nah und fern werden zu einem Ball eingeladen, damit sich der Prinz entscheiden soll. Zu den geladenen Gästen gehören auch Aschenbrödels Stiefmutter und deren Töchter. Sie hoffen, den Prinzen für sich zu gewinnen. Aschenbrödel soll zu Hause bleiben und Erbsen aus der Asche lesen. Der Ball auf des Königs Schloss ist währenddessen in vollem Gange. Der Prinz, der eigentlich gar nicht daran denkt, zu heiraten, langweilt sich bis zu dem Augenblick, als plötzlich eine junge Dame mit einer kostbaren Robe bekleidet den Saal betritt. Alle Augen sind auf sie gerichtet. Der Prinz fordert die Unbekannte zum Tanz auf. Doch die junge Frau gibt sich nicht zu erkennen, und als ihr der Prinz einen Heiratsantrag macht, soll er zuerst ein Rätsel lösen. So schnell wie sie gekommen ist, ist sie wieder verschwunden. Auf der Treppe findet der Prinz ihren Schuh. Wird er die Schöne wiedersehen und gelingt es ihm das Rätsel zu lösen?

Meinungen zum Stück

Tolles Stück! Meine Tochter (4 Jahre) und ich waren ganz verzaubert!!

– Anna

Perfekt. Ganz schwierig ein solches Stück, das jede/r meint zu kennen und zu lieben, dann in so auf die Bühne zu bringen, dass die Erwartungen nicht enttäuscht werden. Das ist absolut gelungen. Mit vielen Neuerungen, die für Lacher und Schmunzeln sorgen und mit einer eleganten und liebevollen Inszenierung der Teile, die nicht 1 zu 1 zu „übersetzen“ sind, insbesondere die Tiere. Also rundum sehens- und empfehlenswert. Es lohnt sich auch einen etwas längeren Weg auf sich zu nehmen. Die Kinder waren begeistert und wollen jetzt bei der Geburtstagsparty selbst ein Stück einüben. Was kann es Schöneres als Ergebnis eines solchen Tages geben.

– Frank Schwabe

War schön gestern das Stcük bei euch zu sehen weil es mir und meiner Familie die Geschichte gut gefällt. War ein toller Nachmittag

– Lydia R.

Liebe Spieler der Freilichtbühne Billerbeck,
was ihr uns gestern gezeigt habt war märchenhaft und total bezaubernd 😀
Ich wünsche euch eine schöne Saison und freue mich besonders auf mein Lieblingsstück „Sommernachtstraum“
Bis bald.

Sandra S.

– Sandra Siedbach

Hallo.
Mutig einen so bekannten Film als Theater zu präsentieren. Leider war die Inszenierung eher schwach, langatmig und mit wenig Elan gespielt.
Positiv war die Aschenbrödeldarstellerin, die wirklich überzeugt hat.
Insgesamt war es aber ok und wir kommen auch im Winter wieder.

– Fenja

Deine Meinung zum Stück

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abensenden stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Verlag: Felix Bloch Erben