Das kleine Gespenst

Der letzte Schlag der Eulenberger Rathausuhr verklingt: Mitternacht. Aber nanu … huscht da nicht nebenan auf Burg Eulenstein eine schneeweiße Gestalt über die Zinnen? Natürlich – es ist das kleine Gespenst! Seit uralten Zeiten wohnt es dort, tut niemandem etwas zuleide und ist überhaupt ganz freundlich. Eigentlich liebt das kleine Gespenst den Mond und die Nacht. Aber wäre es nicht mal schrecklich aufregend, die Welt bei Tag zu sehen? Als es endlich soweit ist, verfliegt die Freude jedoch schnell, als Mensch und Gespenst aufeinandertreffen. Vom Sonnenstrahl schwarz verfärbt, sorgt es für ordentlich Wirbel und stört obendrein die Vorbereitungen der Eulenberger Stadtbewohner für die anstehenden Festspiele. Ob es wohl jemals wieder zurück zur Burg findet und wieder zu einem echten schneeweißen Nachtgespenst werden kann?
Die Freilichtbühne Billerbeck zeigt die zauberhafte Geschichte von Otfried Preußler mit wunderbarer, eigens für die Inszenierung komponierter Musik für die ganze Familie.

Regie: Bianca Grzanowski
Regieassistenz: Nicola Rickmann, Tomke Schneider
Choreographie: Gisa Wilfarth

Eindrücke

Meinungen zum Stück

Du hast dieses Stück bereits gesehen? Wir geben alles für unser Publikum, und sind wahnsinnig neugierig, wie es dir gefallen hat. Wir freuen uns über Feedback.

Deine Meinung zum Stück

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Abensenden stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Verlag für Kindertheater