Proben für „Emil“ haben begonnen

Kaum lässt der Frühling zum ersten Mal in diesem Jahr sein blaues Band flattern, beginnen auf der Freilichtbühne Billerbeck die Proben für die Sommerstücke. Am Samstag trafen sich die rund 40 Spieler und das Regieteam um Spielleiter Cornelius Demming zur ersten Probe. Bei dieser sogenannten Konzeptionsprobe wurde das Stück gemeinsam gelesen und sich auf die neue Saison eingeschwört. Und auf dem Spielplan steht in diesem Sommer ein echter Klassiker: „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner.
Die Hauptrolle in dieser atemberaubenden Verfolgungsjagd spielt der 14-jährige Albero Grzanowski, der bereits als der kleine Ritter Trenk und der kleine Vampir auf der Bühne stand. Seine Cousine, die überaus redselige Pony Hütchen, wird von Emilia Alexander gespielt. Und als Gustav mit der Hupe, das Berliner Original, ist Leon Hoffstätte zu sehen. „Solange es nicht regnet, proben wir auf jeden Fall draußen auf der Bühne.“, berichtet Emil-Darsteller Albero. „Gegen Kälte kann man sich ja auch anziehen.“. „Außerdem wird uns beim Proben schnell warm.“, ergänzt Leon, der seine Hupe schon griffbereit hat.
Während an diesem Samstag die erste Probe noch im Bühnenheim stattfindet, wird draußen schon am Bühnenbild gebaut. „Die Bühne wird in diesem Jahr ganz anders aussehen, weil wir Berlin nach Billerbeck versetzen werden“, berichtet Bühnenbauchef Alexander Waltering. Der Billerbecker Architekt Gereon Rasche hat Pläne erstellt, damit die Hauptstadt im Münsterland nachgebaut werden kann. „Und in der Bühnenmitte steht dann natürlich das Brandenburger Tor.“, so Waltering.
Wie Emil den Dieb überlistet und sich sein gestohlenes Geld zurückholt, können die Zuschauer ab der Premiere ab dem 31. Mai um 16 Uhr auf der Freilichtbühne Billerbeck erleben.
Und darum geht’s in der Geschichte: In was für eine aufregende Verfolgungsjagd hat sich Emil da gestürzt!? Zum ersten Mal darf er allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Bahnhof. Aber Emil kommt nicht. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, jagt Emil quer durch die große fremde Stadt – immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seinen Berliner Freunden. Gemeinsam wollen Emil und die Detektive den gemeinen Dieb überführen. Was für ein Abenteuer!

21. März 2018 by

Vorverkauf im Bühnenheim pausiert

Der Vorverkauf im Bühnenheim (samstags 10.00 Uhr - 12.00 Uhr) pausiert ab dem 31.03.2018.
Am 05.05.2018 ist der Vorverkauf wieder geöffnet.

Tickets erhalten Sie weiterhin online und an unseren Vorverkaufsstellen zu den Ladenöffnungszeiten.

Die Freilichtbühne Billerbeck wünscht Ihnen schöne Ostertage!